Helen Lindén - Olivier Pons
Als Helen Lindén sechs Jahre alt war, begann Sie sas Cello mit einem ungarischen Lehrer, Csaba Szilvay. Dafür wird eine damalige neue Lehrmethode " colour strings" benützt.
Helen Lindén zeigt außergewöhnlichen Qualitäten und macht ihre Debüts von Orchestersolistin als sie noch neun Jahre ist. Mit 15 Jahren ist sie vom Philharmonischen Orchester Helsinkis für zehn concerts als Solistin angestellt. Dann gewinnt sie den finnischen nationalen Musikwettbewerb. Sie ist ein Finalist im Internationalen Wettbewerb der nordeuropäischen Länder in Turku, sowie im internationalen Wettbewerb der Eurovision 1993 in Brüssel.

Olivier PONS ist in 1970 geboren. Er macht seine Studien im französischen Nationalen Musikkonservatorium von Boulogne-Billancourt in der Klasse von Frau Le-Dizès, aus der er mit 16 Jahren mit einem ersten Preis ausgeht. Dann folgt er dem Meisterunterricht, von der russischen Schule mit Nejmi SUCCARI und Miroslaw Roussine (Schüler von David Oïstrakh). In Moskau ist er von der Philharmonie von Moskau eingeladen, mit Konzerten in Sälen wie Saal Glinka, Saal Chaliapine, oder Museum Prokofiev.

Olivier Pons spielte ausserdem im Nationalen Auditorium von Madrid, in der Philharmonie von Warschau und der Oper von Krakau, in der Akademie Liszt von Budapest, in der Akademie Sibelius von Helsinki, sowie in Brüssel, Genf, Düsseldorf, in der Schweiz, Frankreich, Israel, Düsseldorf, u.s.w.

Kontakt: stringpons@free.fr